Zukunftsträchtig

28. November 2007

Sehet mein neues Mac-OS-10.5-Theme! Das erste Mal, dass ich derart in das System eingreife und das Aussehen verändere, muss doch schließlich verewigt werden. Gut, so viel wurde nicht geändert, aber den Metallic-Look vom Finder war ich schon lange Leid, und wenn dann auch noch der Firefox dem Mac-Thema angepasst wird… umso besser! Man betrachte natürlich auch die tollen Icons.

Jetzt hoffe ich bloß, dass damit alles glatt läuft, dann kann Leopard nämlich noch warten – wobei ich es mir ja nicht nur wegen des neuen Designs gekauft hätte, nein, nein… na ja, das Gerücht, Mac-User wären bloß Designfetischisten, zerstöre ich damit nicht gerade. Aber was soll’s, ich bin ja auch einer. :D

Gemacht mit UNO, CandyBar und den Agua-Icons von David Lanham.

Sharks and Danger

10. August 2007

Hab mir nun Windows XP mittels Parallels auf meinem OS X installiert – ging eigentlich reibungslos, Internet ist auch kein Problem. Irgendwie fühl ich mich in Windows aber unsicher. :D Soll jetzt kein Windows-Bashing werden, aber besonders im Vollbildmodus habe ich ständig Angst, dass irgendetwas nicht klappt und meinen Laptop schädigt. Da es auf virtuellen Maschinen aber sowieso immer Absicherungen gibt und Windows wohl kaum auf die tiefsten Systemkonfigurationen meines OS X zugreift, ist die Sorge praktisch unbegründet… aber dennoch da!

Na ja, ich werde Windows ohnehin nur für Programme nutzen, für die es keine OS-X-Version bzw. kein entsprechendes Pendant gibt, was sehr wenige sein werden. Für manche PSP-Programme beispielsweise ist es aber doch von Nöten (oder falls ich wieder mal was mit dem RPG-Maker machen will).

Ansonsten hat meine Mutter jetzt ein Upgrade unseres Internetzugangs durchgeführt – was verdammt gut klingt: 20 GB Fair Use 24/7 lang, bei Übertritt höchsten Sperrung des Zugangs bis zum Monatsende.
Klingt für viele ziemlich standardmäßig, aber wenn man bedenkt, dass wir davor untertags nur 1 GB Traffic zur Verfügung hatten und erst ab 18 Uhr (bis 8 Uhr) nach dem Fair-User-Prinzip geladen werden durfte… die Überziehungskosten sprengten meist den Rahmen des Ertragbaren.
So sind wir jetzt jedenfalls um einiges besser dran, zumal meine Mutter auf Grund eines Angebotes jetzt sogar eine geringere Monatspauschale zahlen muss.

So, jetzt gehe ich mich noch ein wenig mit Windows spielen (externe Festplatte erkennen lassen, Webcam ausprobieren) und dann… hm, zum Schlafen bin ich zu munter. Mal sehen.

(Boah, ich liebe meine einfallsreichen Kategorien!)