Black my heart

11. Februar 2008

Langsam kommt die Zeit, in der man sich Gedanken über seine Planung bezüglich des diesjährigen Sommers machen sollte. Und damit meine ich hauptsächlich eines: Musikfestivals!

Das Problem ist bloß, dass mich keines der üblichen Festivals bisher wirklich begeistert. Als da wären:

Nova Rock (Nickelsdorf, Burgenland) – Na ja, wäre immerhin nahe und ich käme mit meiner Zivildienst-Vorteilscard umsonst hin. Was mir allerdings nicht so gefallen will, ist das Line-Up: Die Ärzte (gähn), Incubus (gähngähn), Beatsteaks, Subway to Sally – die üblichen Verdächtigen. Nicht, dass diese Bands in den letzten zwei Jahren schon auf so ziemlich jedem Festival gespielt hätten, nein…
Wirklich neu sind Acts wie In Flames, Disturbed, Bad Religion oder Sonic Syndicate, zumindest wenn man die letzten Festivaljahre bedenkt, wo diese Gruppen eher selten zu sehen waren. Das Problem ist bloß, dass sie mir nicht wirlich gefallen. Sie befinden sich auf der Stufe „ganz gut“ bis „nett“, aber mehr auch nicht. Und in Anbetracht der Tatsache, dass es sich dabei lediglich um Nebenacts handelt, die maximal eine Stunde Spielzeit bekommen werden: Nö, nicht mal der Auftritt von Enter Shikari berechtigt das Besuchen dieses Festivals.

Rock im Park (Nürnberg, Deutschland) – Große Namen wie Metallica, Rage Against the Machine, Die toten Hosen, HIM, Motörhead usw. zieren das Plakat dieses Festivals. Leider hat sich mein Geschmack in den letzten Monaten/Jahren stark gewandelt, weswegen ich auf dieses Zeug nicht mehr wirklich stehe. Interessant sind hingegen Kate Nash, Danko Jones oder auch Bullet For My Valentine, allerdings wieder nur als kleinere Künstler auf diesem Festival. Und irgenwie müssen einem ja zumindest zwei der großen Bands begeistern, damit es sich wirklich lohnt, oder? Eben. Und das ist hier erneut nicht der Fall.

Southside (Neuhausen ob Eck, Deutschland) – Damit wird es schon interessanter, denn gewisse hier auftretenden Gruppen interessieren mich doch sehr. Als da wären Panic! At the Disco, Radiohead, Oceansize, Enter Shikari und the one and only Sigur Rós – ja, diese Gruppe live zu erleben wäre schon ein großartiges Ereignis. Der Rest schwankt erneut zwischen „recht interessant“ und „brauch ich nicht wirklich“, Tocotronic, The Chemical Brothers oder Rise Against wären da so Fälle. Bisher ist dieses Festival aber doch noch am ansprechendsten, wahrscheinlich weil einige der von mir favoritisieren Bands wohl als Hauptact eingesetzt werden (wobei man Dauerplatzbesetzern wie den Beatsteaks oder Billy Talent bestimmt auch wieder viel Spielzeit einräumen wird).

Frequency (Salzburg, Salzburg) – Tja, bezüglich das Line-Ups gibt es hier noch nicht viel Information. Könnte so großartig wie letztes Jahr werden (ohne den Ausfall von Tool wäre es das ja auch geblieben… nein, war dennoch ein tolles Festival) oder aber total langweilig, da ist wohl alles offen. Man wird sehen.

Wacken Open Air (Wacken, Deutschland) – … ich steh immer noch nicht auf Metal.

Tja, da es diesbezüglich also nicht gerade rosig aussieht, warte ich lieber erst mal auf die vielen, kleinen Festivals in Deutschland, die sich schon im letzten Jahr quasi noch mittendrin eingeschlichen und dabei teils grandiose Bands aufspielen lassen hatten. Als Beispiele wären das Highfield- oder das Area-4-Festival zu nennen, die dieses Jahr bis auf die unnötigen Ärzte zwar noch kein Programm darbieten können, sich diesbezüglich aber durchaus noch etwas Gutes entwickeln könnte.

Es bleibt also offen, ob es doch noch das Southside wird oder nicht und wenn nein, ob ich wo anders hinfahre. Festivals sind alleine wegen der Stimmung ja immer gut, aber umso teurer sie werden, umso mehr achtet man auch auf die Bands, da knapp vier Tage lang Herumsitzen und Saufen mir auch keine 120 Euro wert sind.

4 Antworten to “Black my heart”

  1. Betz said

    Novarock!!!
    Wacken!! ;___;

    auf Novarock kann ich ja gar nicht ._.
    beschiss!

  2. sebastian said

    ja das southside wär schon nett. aber alles in allem legt ma 300 euro nur für die bahn hin : /

  3. lias! said

    *rock im park* (o(

  4. Heavy Heavy Low Low said

    Du haust ja eh wieder nur ab. :O

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: