Wahre Liebe (?)

16. Oktober 2007

Über das Thema hab ich gerade ernsthaft mit meiner Freundin gestritten.
Ausgangspunkt war ein Forenpost, in dem ich behaupte, wahre Liebe würde nicht existieren, da es höchst unwahrscheinlich ist, mit einer Person zusammen zu kommen, mit ihr das ganze restliche Leben glücklich bleibt und nie Gedanken an eine andere existieren.

Sie ist da ganz anderer Meinung, ist der festen Ansicht, sie würde sich, sollte es zwischen uns zu einer Trennung kommen, niemals mit einem anderen einlassen, da sie ja auch gar keine männlichen Freunde hat. Ich kann ja beispielsweise das Argument verstehen, dass man mit diesem zweiten Partner wichtige Punkte im Leben, so wie den ersten Kuss oder das erste Mal, nicht mehr teilen würde – sehe ich genau so. Allerdings finde ich es ehrlich gesagt etwas seltsam sich anzumaßen, man wüsste über die eigene Zukunft genaustens Bescheid und kenne sich selbst so gut dass man wüsste, wie es später aussehen wird.
Denn mein Hauptargument ist: Niemand weiß, was kommt. Auch wenn man glaubt, sich noch so gut zu kennen (und bei ihr heißt das: sollten wir uns trennen, wird sie nie mehr jemanden so sehr lieben wie mich), so birgt das Leben bestimmt noch einige Überraschungen für einen. Menschen ändern sich, die Umwelt ändert sich, Situationen kommen und gehen. Mag sein, dass wir beide bis an unser Lebensende zusammen sein werden, kann aber auch sein, dass wir das in einem halben Jahr nicht mehr sind und wir beide neue Partner gefunden haben. Ich hoffe dies natürlich nicht, da ich sie hier und jetzt, in diesem Moment sehr liebe und mir eine gemeinsame Zukunft gut vorstellen kann. Der Unterschied zu ihr ist jedoch: Ich behaupte nicht definitiv, dass diese Zukunft auch eintrifft – eben weil ich nur ungerne fixe Aussagen über das, was nocht kommt, mache. Denn klarerweise möchte ein sich gut verstehendes Liebespaar für immer zusammen bleiben, aber das ist ein gegenwärtiges Gefühl, mit dem ein zukünftiger Zustand beschrieben und herbeigewünscht wird, der sich allerdings in keinster Form fixieren lässt.

Deswegen glaube ich nicht an die wahre Liebe – zumindest nicht, dass man mit 18 oder 19 schon Aussagen darüber machen kann. Mit 70 vielleicht, bevor ich sterbe, ist es mir wohl möglich, rückblickend zu beurteilen ob es wirklich so etwas wie eine zentrale, vollkommene und für sich stehende Liebe in meinem Leben gegeben hat. Aber sicher nicht jetzt, während meiner ersten definitiven Liebe.

Kommentare sind natürlich erwünscht.

9 Antworten to “Wahre Liebe (?)”

  1. Elleth said

    Na ja, ich denke, wenn man sehr stark liebt, und ich möchte das nicht als ein enseitig-weibliches Phänomen beschreiben, aber doch scheinen es mehr Frauen zu sein, die dazu neigen zu sagen: „Unsere Beziehung hält für immer!“ Ich hatte auch diese Phase bei meinem Freund und habe sie irgendwie noch immer (Ich wäre nicht umsonst fast fünf Jahre mit ihm zusammen ;=)), aber einem sollte klar sein, dass sich die Welt auch dreht, das es auch mal sein kann, durch Zufall jemanden anderen kennen zu lernen, dass man sich auseinanderlebt, dass man sich auf einmal nicht mehr anziehend findet…
    Sprich, dass man einfach mit der Zeit nicht mehr zusammenpasst. Es gibt ja immer kleinere Dinge, die man am anderen Partner nicht mag, sie aber akzeptiert, weil man liebt; die Schwelle diese Schwächen noch zu akzeptieren sinkt mit der Zeit sehr stark, weil man sich manchmal denkt: „So, warum tut er das nicht für mich, wo er weiß, ich mag es nicht?“ … Nur ein Beispiel unter vielen Beispielen, woran eine Beziehung auseinanderbrechen kann (Ich finde zwar diesen Grund nicht besonders löblich, aber na ja…).
    Ich denke einfach, dass du eine sehr realistische Einschätzung hast; wenn man einen Satz ähnlich einem Versprechen spricht und aussagt, dass man für immer zusammenbleibt, empfinde ich das als Lüge an sich selbst zum einen und zum anderen… etwas naiv.
    Wobei ich denke, dass Menschen so einfach ihre starken Gefühle ausdrücken, „Ich liebe dich über alles und werde dich immer lieben“ – Wer hört das nicht gern? ;=)
    Nach wie vor ist das ein Zeichen, dass sie sich etwas mit dir vorstellen kann und dass sie eine Zukunft mit dir will.. Man sollte bloß nichts erzwingen..

  2. Bleri said

    hmm.. ich bin da im Moment sehr radikal eingestellt; ich glaube auch nicht wirklich an die Liebe, die die Leute immer meinen. Besonders wenn man es biologisch betrachtet, dann trifft Liebe zu, wenn einem die Pherromone des anderen gefallen. Natürlich kommt der Charakter hinzu und ganz bestimmt der Zufall (wie man sich kennengelernt hat, ob zufällig Gesprächsstoff da ist um die Beziehung ins Laufen zu bringen,…) hinzu, aber selbst dann kann man doch nur von ‚verliebt sein‘ bezeichnen. Argh, worauf ich hinaus will ist, dass wenn man das so sieht wie ich die ‚große Liebe‘ nie etwas Einmaliges sein kann. Viel eher sehe ich das so, dass zwei Menschen sich zufällig treffen und zufällig ihre Beziehung wunderbar passt und das ‚verliebt sein‘ anhält bis die andere Person für einen einfach schon ein ‚Familienmitglied‘ wird. (meine Schwester liebe ich auch ohne je in sie verliebt gewesen zu sein)
    Aber das dauert bestimmt lange Zeit und bis dahin kann die Beziehung aus welchen Gründen auch immer enden. Und _selbstverständlich_ spricht nichts dagegen, dass es nicht später – nach dem Ende der Beziehung – zu einer anderen kommen kann, wo es genauso passt. Meiner Meinung nach hat man beide geliebt, doch bei der ersten setzte die Umwelt Steine in den Weg.

    Omg, ich hab bis jetzt noch nie geliebt, also kann man da sicher nich viel Wert drauf legen, was ich hier schreibe. xD Is wie gesagt so wie ich die Dinge sehe. D:

  3. Bleri said

    ich hab das grad nochmal durchgelesen (ja ganz schlau erst NACH dem posten xD); sry für die Ausdruckfehler, hab nebenbei mit Mutter geredet. DD:

  4. Ina said

    pff… wahre liebe…
    mal ganz abgesehn davon, dass das eine floskel ist, die meistens zu einer unglaublichen idealisierung und vereinfachung von liebe dient… beziehungen sind schwierig. mann muss sich immer wieder für einander entscheiden und sich um einander bemühen. ob man ewig zusammenbleiben wird, das muss man nicht wissen. das ist sogar vom alter unabhängig. man kann nur sagen, ob man im momant zusammen sein will, man kann auch ein paar jährchen vorplanen (eben, ob man zusammenziehen will, zb). alles andre ist unrealistisch. aber das heisst nciht, dass man einen menschen weniger liebt, nur weil man so denkt! im gegenteil, eine gewisse abgeklärtheit hilft der beziehung. weil man sonst zu viele erwartungen und forderungen auf den partner ablädt. nicht zu wissen, ob man ewig zusammenbleiben wird, heisst nicht, dass einem der andre nicht unglaublich wichtig ist. diese sicherheit, dass die beziehung ewig hält, kann man einfach nicht haben- bzw, klar kann man immer zusammen bleiben, aber das muss nicht heissen, dass die beziehung dann noch läuft… aber grade darin liegt doch das besondere, das macht die liebe zu dem, was und von ihr schwärmen lässt: die entscheidung, sich auf sie einzulassen, trotz aller gefahren und unsicherheiten, des einen geliebten menschen willen. wenn einem die sicherheit abgeht, kann man letztlich nur eins machen: vertrauen.
    so. das wars.

  5. Ina said

    ah, nochwas: ich geb bleri recht. alles nur zufälle, ständig. kein schicksal und nix, keine folgenschwere, kein mann im mond. die welt ist einfach! leicht! das muss man auch erst einmal verkraften…

  6. sebastian said

    Die Rede von „wahrer Liebe“ postuliert einen objektiv-wahren „Kern der Sachen“ wie sie aus der aniken Denktradition überliefert sind. Interessant, dass bei manchen Sachen sich die pragmatistische Sicht durchsetzt, bei anderen (naturwissenschaften zb) allerdings felsenfest am Realismus mit all seiner verabsolutierenden Objektivität festgehalten wird. Wahrscheinlich weil es bei Liebe und ähnlichen Phänomenen um Selbstbestimmung geht und die in der Denkgeschichte immer wichtiger wurde, bis auch der an und für sich logische Graben der pragmatistisch-realistischen Doppelköpfigkeit überwunden wurde.

  7. Betz said

    Ihr seid alle absolut unromantisch!
    Ja!
    Das wollte ich mal sagen.

    Hab gestern deswegen wieder geheult. O:
    ich bin ein Mädchen, das sich ur freuen würd, wenn man sagen würde „du bist meine wahre liebe!111“
    und dann kommt nur ein „bäh.. gibt’s doch gar nicht“
    ich fühl mich dann so… als Nichts. ._.
    ich mag euch alle nimma!!1 ;_;! *heul*

  8. Nathrael said

    Wahre Liebe? Vielleicht liegt diese Idealisierung dieses Konzepts oder die Ablehnung von „Ich kann es nicht wissen“ oder „Warten wir, was die Zukunft bringt“-Meinungen hauptsächlich daran, dass viele Menschen entweder nicht klar genug denken können oder wollen, um die Wahrheit zu realisieren. Natürlich ist es verständlich, wenn solche Meinungen dem Partner unangenehm ist. Aber sich so vor der Realität zu verschließen – ich weiß nicht, ob ich mit so einer Frau zusammen sein möchte. Wobei ich besser darauf hoffen sollte, überhaupt mal eine „zu bekommen“, schließlich wirken klare Weltsicht und Intelligenz auf einige Frauen hochgradig unattraktiv. Vielleicht kenne ich jedoch auch einfach nur die falschen Leute.

  9. lias! said

    du stirbst mit 70…? ;_;
    also ich sterb ja mit 100 ._. an meinem geburtstag allein in meinem zimmer =D und ich will dass du zu meiner beerdigung kommst! >xO

    laut einer studie haben wir bis zu unserem 30.lebensjahr im schnitt 8 sexualpartner ô_o was immer das auch heißen mag.
    jugendbeziehungen halten halt meist nicht sonderlich lang, is halt leider so. wobei es natürlich auch ausnahmen gibt.. meine frühere englischlehrerin ist mit ihrem mann zusammen seit sie 15 is o_O
    egal was kommt, es ergiebt alles irgendwann einen sinn! :}
    ich bin recht romantisch veranlagt und sag in meinen hochphasen auch dass ich das schatzi heiraten will und kinder und zukunft und blablablaaaablabla. aber im prinzip.. kA. vllt wirds ja so, vllt aber auch nich. kamma nix machen, menschen ändern sich halt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: