Aus dem Leben eines…

30. Juli 2007

Ich weiß nicht, ob dieser Trend sonderlich neu ist, aber interessant ist es allemal:
Wenn man diverse Blogs durchsurft, trifft man immer wieder auf solche, dessen Betreiber ausschließlich aus ihrem scheinbar ganz alltäglichen Arbeitsleben berichten. Das sind also nicht wirklich persönliche Blogs, da sie sich auf das Leben des Users außerhalb seiner Arbeit eigentlich kaum beziehen, kommerziell oder sonst etwas aber auch wieder nicht.

Als erstes stieß ich auf den Shopblogger. Hier berichtet Björn Harste, seines Zeichens Besitzer eines eigenständig geführten Spar-Marktes in Bremen, über kleine und größere Ereignisse, Gegebenheiten und Kuriositäten, die man während der Arbeit als Supermarktbesitzer so erfährt. Da werden besondere Pfandflaschen fotografiert und dokumentiert, seltsame Kunden besprochen, neue, nicht ganz so bekannte Artikel vorgestellt oder auch einfach nur Dampf abgelassen, wenn wieder einmal ein Ladendieb seinem Handwerk nachging.
Eigentlich sehr interessant, wie man nach dem Lesen feststellt, denn kaum jemand wird wohl eine Ahnung haben, was man als Besitzer eines Lebensmittelladens so alles durchmacht.

Wenn man den Links folgt, eröffnet sich einem aber gleich eine ganz neue Welt: Da gibt es den Taxiblogger, den Busfahrer-Blog, den Callcenter-Blog, sogar einen Bestatter-Weblog findet man. Ab abstrusesten (und deswegen vielleicht am lesenswertesten) ist wohl der Kondom-Shop-Blog, den der Besitzer eines Einzelhandels für Latex-Verhütungsmittel aller Art betreibt.

Nun bin ich fieberhaft auf der Suche nach weiteren derartigen Weblogs, die einen schönen Zeitvertreib bieten, wenn man mal nichts zu tun hat (oder einfach nur neugierig ist). Reinsehen lohnt sich jedenfalls, es dürfte für jeden etwas dabei sein…

Hallo Welt!

30. Juli 2007

So, dann wollen wir gleich mal den Standard-Post ersetzen!
Hiermit fange ich einen neuen Blog an. Auf meinen alten Blog habe ich irgendwie keine Lust mehr, fragt mich nicht, warum. Liegt wohl auch daran, dass ich hier mehr allgemeinere Sachen aus meinem Leben schreiben will, Gedanken, Bemerkungen, besondere Erlebnisse usw. – nicht nur ein reines Tagebuch, in das ich schreibe, was ich am Vortag so alles gemacht habe. Ist auch für mich selbst so etwas interessanter. ;)

Tja, was soll ich sonst noch sagen – erwartet keine regelmäßigen Posts, denn manchmal hab ich meine faulen Phasen (oder es passiert schlichtweg gar nichts, ich bin auch nur zukünftiger Zivildiener im Ferien-Status!). Würde mich dennoch freuen, wenn der Eine oder Andere ab und zu vorbei schaut und vielleicht auch noch einen Kommentar hinterlässt, so kann man mich schon sehr zufrieden stellen. :D

Jo, Ende.